Prüfverfahren

Eine vollständige Auflistung der im TCKT beherrschten Normen kann nur schwer tagesaktuell gehalten werden, daher geben wir Ihnen an dieser Stelle einen Überblick über die weiteren Prüfverfahren und bitten Sie im Bedarfsfall um direkte Abklärung mit den MitarbeiterInnen des TCKT.

Akkreditierte Prüfverfahren

ISO 178Bestimmung der Biegeeigenschaften an Kunststoffen
ISO 14125Bestimmung der Biegeeigenschaften an faserverstärkten Kunststoffen
ISO 14130Bestimmung der interlaminaren Scherfestigkeit
ISO 179-1Bestimmung der Charpy-Schlagbiegeeigenschaften
ISO 180Bestimmung der Izod-Schlagbiegeeigenschaften
ISO 527-2Bestimmung der Zugeigenschaften (Form- und Extrusionsmassen)
ISO 527-4Bestimmung der Zugeigenschaften (isotrop und anisotrop faserverstärkte Kunststoffverbundwerkstoffe)
ISO 527-5Bestimmung der Zugeigenschaften (unidirektional faserverstärkte Kunststoffverbundwerkstoffe)
ISO 14129Bestimmung der Schubeigenschaften von faserverstärkten Kunststoffen mittels Zugversuch an 45°-Laminaten
ISO 14126Bestimmung der Druckeigenschaften an faserverstärkten Kunststoffen
ISO 11357-2DSC - Bestimmung der Glasübergangstemperatur
ISO 11357-3DSC - Bestimmung der Temperaturen und Enthalpien beim Schmelzen und Kristallisieren
ISO 11357-6DSC - Bestimmung der Oxidations-Induktions-Zeit (OIT)
ISO 11358-1Thermogravimetrie von Polymeren
ISO 1133-1Bestimmung der Schmelze-Massfließrate (MFR) und der Schmelze-Volumenfließrate (MVR)
ISO 75-2Bestimmung der Wärmeformbeständigkeitstemperatur
ISO 306Bestimmung der Vicat-Erweichungstemperatur (VST)
ISO 1183-1Bestimmung der Dichte von nichtverschäumten Kunststoffen
EN 2564Bestimmung der Faser-, Harz- und Porenanteile von CFK mittels chemischer Methode
ISO 1172Bestimmung des Glasfasergehalts an GFK mittels Kalzinierungsverfahren
ISO 3451-1Bestimmung des Aschegehalts an Kunststoffen

Weitere Prüfverfahren:

Im Bereich der mechanischen Prüfung sind diverse Zug-, Biege- und Druckversuche v.a. auch an Composite-Proben möglich. Darüber hinaus können wir Ermüdungseigenschaften prüfen und die Härte von Kunststoffen messen.

In der physikalischen Prüfung können wir die Wasseraufnahme von Kunststoffen, die Feuchte von Compounds und Naturfasern sowie die Dichte bestimmen und Siebanalysen durchführen.

Die thermische und thermomechanische Prüfung wird, neben den akkreditierten Verfahren, mit der Bestimmung der Asche, der Messung von dielektrischen Eigenschaften sowie der dynamisch-mechanischen Analyse abgerundet.

Im Bereich der rheologischen Prüfung ermitteln wir Viskositäts- und Fließkurven mittels Rotations- sowie Hochdruck-Kapillar-Rheometer. Darüber hinaus bestimmen wir pvT-Kurven unter sehr realen Abkühlbedingungen.

Zusätzlich können wir auch mittels künstlicher Schnellbewitterung Umwelteinflüsse simulieren, Kunststoffe auf ihre Brennbarkeit testen, Farb- und Glanzmessungen an Kunststoffen durchführen und in der optischen Mikroskopie an Schliffen und Schnitten Bilder aufnehmen. Sollten Sie Ihr gesuchtes Verfahren nicht gefunden haben, kontaktieren Sie uns bitte einfach.