Füll- und Verstärkungsstoffe in Polymeren

Zur Eigenschaftsmodifizierung von Thermoplasten (und auch Duromeren) werden die verschiedensten Füllstoffe eingesetzt. Wir beschäftigen uns hier damit, mit welchen Füllstoffen und welchen Modifikationen welche Eigenschaften erreicht werden können. Zusätzlich wird hier auch der Einfluss der Verarbeitung, welcher sich vor allem bei faserverstärkten Materialien zeigt, untersucht, um auch hier die Struktur-Verarbeitungs-Eigenschaftsbeziehungen ermitteln zu können.


AdInComp

Beim Projekt AdInComp (Programm Regionale Wettbewerbsfähigkeit 2007-2013, gefördert durch EU und Land Oberösterreich) haben wir uns unter anderem mit der Anbindung von Basaltfasern in der Matrix durch gezielte Modifikation der Faseroberfläche als auch der Matrixzusammensetzung beschäftigt. Durch die geeignete Materialauswahl und ein Vorscreening mittels mikromechanischem Test (Microdebond-Test) war es möglich, sowohl den Elastizitätsmodul als auch die Festigkeit von basaltkurzfaserverstärkten Polypropylen um bis zu 50 % gegenüber der unmodifizierten Rezeptur zu erhöhen.


Ecotool

Spritzgusswerkzeuge für Kleinserien sind oft aufgrund ihrer hohen Kosten nicht rentabel. Durch gegossene Werkzeugeinsätze aus gefüllten Gussharzmischungen soll eine kostengünstige Alternative für Aluminium- und Stahlformen geschaffen werden, die einer vollautomatisierten Produktion bis 2.000 Stück standhalten soll. In diesem Projekt wurden die ersten Versuche unternommen, um die Machbarkeit dieser Idee nachzuweisen. Es hat sich gezeigt, dass eine entsprechende Rezepturentwicklung für die Gussmasse sowie eine Verfahrensentwicklung notwendig waren, diese es aber ermöglicht haben, Spritzgusswerkzeugeinsätze herzustellen, welche das Ziel von 2.000 Stück problemlos erreicht haben.

ModiTalc

Das Projekt „ModiTalc“, ein Subprojekt im Projekt „ReBiComp“ (Programm Regionale Wettbewerbsfähigkeit 2007-2013, gefördert durch EU und Land Oberösterreich), hat sich mit der Oberflächenmodifizierung von Talkum mit Silanen beschäftigt. Die Ergebnisse zeigen, dass, abhängig von der Organofunktionalität des Silans die Interaktion mit dem Haftvermittler im System PP-Talc unterschiedlich stark ist, was sich auch in den Eigenschaften auswirkt.


Referenzen

APF (Stiwa), Artweger, ATC, Battenfeld-Cincinnati, Borealis, Camo, Carbotech, E.G.O., EMO, Erema, FACC, Faschang, FCI, FH Wels, Fill, Greiner Packaging, Greiner Tool Tec, Haidlmair, Hawle, IFGAsota, ifw, Intier, isiQiri interface technologies, KMI, Kruschitz, KTM Technologies, Kuvag, KWK, Linz AG, Lipp-Terler, M2C, MACO, Magna, MBA Polymers, Mondi Frantschach, NGR, OFI, Oswald Kienbacher, PCE, Peak Technology, Pollmann, Poloplast, Polytec Composites, PPE, Praher, R3PC, Rosenbauer, Scheuch, Semperit, SFC, Sony DADC, SV Brandstätter, Teufelberger, Teufelberger Seil, TGW, Theurl Leimholzbau, Tiger Lacke, TIZ Grieskirchen, Trodat, Tyrolit, Ulbrichts Witwe, W&H Dentalwerk, Wethje, Willidal, WP Suspension Austria, Zitta